Startseite
Übersicht
  
Aktuelles
Über uns
  
Der Lehmbau
  
Ausstellung
Produkte
Leistungen
  
Bildergalerie
Auszeichnungen
  
Kontakt
Impressum

Datenschutz






























Startseite - Der Lehmbau

Der Lehmbau

Auf Lehm als Baustoff verlassen sich die Menschen seit Jahrtausenden.

Aus gutem Grund: Lehm ist natürlich, mit geringem Energieeinsatz und ohne chemische Umwandlungsprozesse wird aus dem Rohstoff ein hochwertiger Baustoff.

Lehm nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie schnell wieder ab. Die großen Oberflächen der Lehmporen wirken wie aktive Luftfilter.
 
Lehmhäuser in Mali
So tragen sie zu einem angenehmen Raumklima bei. Diese Qualität wird bei energieeffizienter und sparsamer Lüftung immer wichtiger.

Nichts liegt also näher, als beim Bauen zum Lehm zu greifen.

Doch in jüngerer Zeit geriet Lehm als Baumaterial mehr und mehr in Vergessenheit. "Moderne" Baustoffe wurden mit hohem Energieaufwand produziert und begannen Lehm zu verdrängen. Dabei ist er nach wie vor unersetzlich, dies zeigt sich besonders in der Denkmalpflege:
Im Gegensatz zu den neuen Baustoffen kann Lehm alte Fachwerkwände natürlich konservieren. Er zieht Wasser vom Holz ab und hält die Balken trocken. So konnten Fachwerkhäuser aus Lehm und Holz die Jahrhunderte überdauern. Außerdem eignet sich das plastische Material ideal zum Ausgleichen der Unebenheiten, die für alte Gebäude so typisch sind.
Aber auch bei Neubauten ist Lehm anderen Baustoffen in vieler Hinsicht überlegen. Lehm löst keine Allergien aus, mit Schichtstärken ab 20 cm bietet er sogar einen hervorragenden Schutz gegen Elektrosmog. Er ist leicht zu verarbeiten, preiswert und einfach-schön. (...)

Einfach natürlich und natürlich einfach - Baustoffe aus Lehm sind in jeder Hinsicht überzeugend.

Durch Baustoffe aus Lehm eröffnen sich ganz neue Perspektiven. Das plastische und flexible Baumaterial bietet in der modernen Architektur grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten.
Kombiniert mit anderen natürlichen Baustoffen erfüllt Lehm alle Ansprüche des modernen Bauens in Bezug auf die Verarbeitung, die Baustoffeigenschaften - und nicht zuletzt auch auf den Preis.

Bei der Sanierung historischer Gebäude zeichnen sich Lehmbaustoffe durch ganz konkrete praktische Vorteile aus.
Alte Decken, Wandausfachungen und die ursprünglichen Oberflächen können erhalten bleiben; und mit ihnen der Charme und der Charakter des Hauses.
Durch Reparatur statt Totalsanierung spart Lehm nicht nur eine Menge Arbeit, sondern auch hohe Kosten. Ob es um moderne Niedrigenergiehäuser geht oder um die Sanierung historischer Fachwerkgebäude: In jedem Fall schafft Lehm eine unvergleichlich warme Wohnatmosphäre.

Das natürliche Material hat ästhetische, lebendig strukturierte Oberflächen. Lehmwände sind offenporig und hygienisch, sorbieren Luftfeuchte - und die natürlichen Erdfarben der Lehmbaustoffe sind einfach schön.

Mit Lehm kann man arbeiten, auch wenn man nicht vom Bau ist. Durch seine unkomplizierte Anwendbarkeit eignet sich das Material hervorragend für Bauprojekte in Eigenleistung.

Auf einen Blick
  • Lehm ist der älteste Baustoff der Menschheit
  • Lehm ist ein Rohstoff, der unmittelbar als Baustoff verwendet werden kann
  • Lehmoberflächen wirken Luftfiltern gleich, sie tragen wesentlich zu einem angenehmen Wohnraumklima bei
  • Fachwerkhäuser aus Lehm und Holz haben ihre Dauerhaftigkeit über Jahrhunderte hinweg unter Beweis gestellt
  • Lehmbaustoffe lösen keine Allergien aus
  • Dicke Lehmschichten schirmen Elektrosmog ab
  • Lehm-Oberflächen sind ästhetisch und lebendig strukturiert, sie sind einfach-schön
  • Lehmbaustoffe sind wasserlöslich und damit bestens für die Eigenleistung geeignet
(Text-Quelle: Claytec ; Bild-Quelle: Wikipedia)


Zurück


Nach oben










gfm-naturbaustoffe.de





Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag
10.00 - 14.00 Uhr

Freitag
10.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr


Kontaktieren Sie uns!
Tel.: 06145 / 593900